Der Klimawandel und die globale Erderwärmung

Gefahr & Risiko oder doch alles Schwindel...

Panikmacherei ?     Massenhysterie ?     Abzocke ?

Diese Filme spiegeln auch meine persönliche Einschätzung der derzeitigen Situation und entsprechen meiner Meinung.

Persönliche Anmerkun
g:
Den oft zitierten Klimawandel gab es in der Erdgeschichte immer wiederkehrend. Man nehme nur das Beispiel Grönland - genannt Greenland übersetzt "Grünland". Man macht uns Panik weil dort das angeblich "ewige" Eis schmilzt. Dort wurde aber früher mal Ackerbau und Viehzucht betrieben (von den Vikingern). Selbst die Arktis war in der Erdgeschichte schon beinahe Eisfrei und tausend Jahre später ging das Packeis bis Zentraleuropa. Damals war an dem globalen Klimawandel noch kein Mensch schuld. Noch im vorigen Jahrtausend hatte wir eine kleine Eiszeit wo sogar die Nord- und Ostsee teilweise zugefroren waren. Also zu Zeiten der aufkommenden Industrialisierung, wo der meiste Dreck in die Luft geblasen wurde. Wo war da eine Erderwärmung?


Wir alle kennen die ganzen Horrorberichte aus den Medien. Diese Filme zeigen fast das Gegenteil.  Ein Umdenken und Bewusstmachen unseres heutigen Handelns und Umgehens mit unserem Planeten ist sicher wichtiger denn je. Aber nach Betrachtung der Filme
denke auch ich, die heutige Klimapanik dient wohl mehr der Abzocke als dem eigentlichen Zweck. 

Unumstritten ist aber die globale Umweltverschmutzung und Zerstörung, sowie die Ausbeutung der Rohstoffe unseres Planeten.
Ein echtes Problem wird wohl die Überbevölkerung und hierbei die unkontrollierte Entwicklung des asiatischen Raumes werden.
Mehr dazu ganz unten nach den Filmen.....

 

Persönlicher Nachsatz: Zweifellos hat sich rund um diese Thematik ein riesiger Wirtschaftszweig entwickelt. Zigtausende Arbeitsplätze wurden geschaffen und modernste Technik hat Einzug gehalten. Alles positiv, aber mittlerweile wird alles und jedes dem Klimawandel zugeschrieben. Unsere eigenen technischen und landschaftsarchitektonischen Fehler bei Dürren und Flutkatastrophen ebenso. Und wenn man den Politikern glaubt, tragen alle Schuld die Autofahrer und werden immer mehr zur Kasse gebeten.

Im Vergleich der heutigen Autos und Industriebetriebe ist die Belastung nur ein Bruchteil dessen was zu Beginn der Industrialisierung bei uns in die Luft geblasen wurde. Autos die 15-25 Liter Sprit benötigten. Industrieanlagen mit Kohle beheizt, ohne jeglicher Filter. Dampflokomotiven und fossiler Hausbrand. Also die größten Umweltsünden geschahen schon viele Generationen vorher. Und genau da liegt im asiatischen Raum heute wieder die große Gefahr. Wenn man die rasante Entwicklung und Industrialisierung betrachtet. Ohne Rücksicht auf Umwelt und Natur. Oftmals nur Abschöpfung der Gewinne anstatt in Modernisierung zu investieren. Und die in dieser Gegend steigende Bevölkerungszahl tut dabei ihr übriges.


In China haben sie heute veraltete Industrieanlagen ohne Filter, welche oft rund um die Uhr in Betrieb sind. Fast eine logische Folge aufgrund der zahlreichen und billigen Arbeitskräfte sowie der stetig steigenden Nachfrage der dortigen Bevölkerungsmassen. Der größte Stahl- und Rohölkonsument ist heute China. Man sollte also dort ansetzen wo es offensichtlich notwendig ist. Aufschwung und Industrialisierung ist gut und wichtig, aber bitte modern und umweltbewusst.

Somit, wenn uns unsere Politiker schon als Sündenböcke abstempeln und uns ständig mehr abzocken, womit letztlich unsere eigene Kaufkraft und infolge die Wirtschaft wieder geschwächt wird - OK. Aber dann sollen sie auch den Mut haben international stärker aufzutreten.

Kyoto-Protokoll hin und her, wer hält sich nicht dran....Amerika, Asien, hier speziell China ..... was hilft es wenn das kleine Österreich vorangeht, selbst Europa ist global betrachtet unwirksam. Falls wir Menschen wirklich einen so großen Einfluss auf das Klima haben, was nach den Filmen und der genauen Betrachten der Erdgeschichte eher zu bestreiten ist, dann funktioniert das sowieso nur wenn sich alle daran beteiligen. Und nicht wenn sich die größten Verursacher der so genannten umweltzerstörenden Substanzen hiervon ausklammern.

Linktipp - schaut mal dort hin:   http://www.autofahrerabzocke.at/

RGS-2007

  Zurück zu meiner Hauptseite 


Feedback-Formular