"Kia Sorento III"

(und wieder ein Allrad)

Stand: 01.04.18
Persönliche Infos Kia CARENS Carens techn. Infos Carens Tank- und Waschdaten Carens Fahrzeugkosten
2x Mazda 626 Kia SPORTAGE Sportage techn. Infos Sportage Tank- und Waschdaten Sportage Fahrzeugkosten
Mazda Premacy Kia SORENTO Sorento techn. Infos Sorento Tank- und Waschdaten Sorento Fahrzeugkosten
Auto-Nostalgie Kia Probefahrten Infos Firma KIA Unser KIA-Partner & Werkstatt ZURÜCK zur Auto-Hauptseite
   Kia Sorento  2.2 CRDi AWD Platin

"Allrad bedeutet, man bleibt nur DORT hängen, wo selbst der Abschleppwagen schwer HINKOMMT!"
 

Kurz vorweg: Es ist nun mein dritter Kia in Folge - nach dem Carens II und dem Sportage III ist es nun der neue Sorento III. Ich kann also über 12 Jahre Kia-Erfahrung sprechen. Das sind 12 Jahre mit einer Gesamt-Fahrleistung von mehr als 200.000 km. Und meine Kia liefen in der ganzen Zeit völlig problemlos und zu voller Zufriedenheit. Einzige Ausnahme war der Carens, der musste aufgrund eines motortechnischen Serienfehlers damals rasch wieder in die Werkstatt, aber dann lief er ebenfalls problemlos. Ich habe letztlich jedes der Fahrzeuge bis zum Verkauf mit großer Freude und Begeisterung bewegt.


Hätte ich das alles was ich hier schreibe nicht selbst erlebt, würde ich es einfach nicht glauben. Als normale Erzählung würde ich die Story sofort ins Land der Märchen drängen, aber es ist meine gelebte Realität - und ich denke dabei mit Schrecken an meine früheren Erlebnisse mit Ford, Mercedes und Fiat....

Insgesamt bin ich mit den Fahrzeugen von Kia bislang sehr zufrieden und vom Sorento echt schwer begeistert. Ich kann dieses Autos wirklich empfehlen. Und wenn man kein Imagejäger ist und auch nicht mehr bereit ist, die überteuerten Preise für deutsche Fahrzeuge zu zahlen, welche noch dazu wenig Grundausstattung anbieten (abgesehen von teuren Extras), sollte man Kia genauer in Betracht nehmen. Denn auch bei der Materialauswahl und der Verarbeitungsqualität braucht man den Vergleich nicht scheuen. Gute Qualität, tolle Ausstattung, faire Preise und das alles mit 7 Jahren Garantie.

Kleines Preisbeispiel: Ein VW Touareg in der Basisausstattung bewegt sich preislich dort wo der Kia Sorento in der besten Ausstattung (Platin) mit all seinen Assistenzsystemen und Extras schon aufhört. Und da sind die Garantieunterschiede noch gar nicht berücksichtigt.

Danke Kia für so tolle Autos!!    

Hoffentlich ist mein neuer Kia Sorento ebenso brav und zuverlässig....


Der gesamte Fahrzeugwert - so wie der Kia Sorento bei der Übernahme da stand, war fast exakt: 61.000 Euro
(Listenpreis inkl. Extras und natürlich kurzfristig notwendigen Winterreifen, ebenfalls auf Alufelgen)

Diesmal ohne nennenswerter Wartezeit war es am 8. Oktober 2015 wieder mal soweit. Ich hatte um 10 h bei
Kia Schallgruber in Stockerau nach kurzer Einschulungsfahrt unseren neuen Kia Sorento übernommen.
 


Das erste Foto unseres neuen, rollenden Wohnzimmers daheim am Parkplatz.
 

Unser neuerlicher Wunsch zum Umstieg auf eine neues Auto war im Jänner 2015 geboren. Damals sahen wir uns auf der Vienna Autoshow den neuen Kia Sorento genauer an. Wir wussten, der soll unser Neuer werden. Unmittelbar danach haben wir uns dann den Fahrzeugprospekt beim Autohändler besorgt. Am 27. April 2015 wurde die Probefahrt absolviert - einen kleinen Bericht hiervon findet ihr über die Unterseite "Unsere Probefahrten".

Am 8. Oktober 2015 wurde endgültig der Kia Sorento 2.2 CRDI AWD Platin AWD DPF mit Automatikgetriebe und Glaspanorama-Schiebedach in Black Pearl mit einigen weiteren Extrazubehör freudig übernommen. Die genaue Modellausstattung findet ihr demnächst weiter unten aufgelistetObwohl es nicht mein erster Neuwagen ist, ist es immer wieder ein bewegender Moment. Die erste Fahrt war gleich ausgiebig - von Stockerau nach Wiener Neustadt, war ja auch die Heimfahrt.

Jedenfalls war und ist das Fahrgefühl unbeschreiblich - einfach toll. Mit seinen 200 PS, dem hohem Drehmoment und dem Automatik-Getriebe sowie all seinen Ausstattungsmerkmalen und Assistenzsystemen ist jede Fahrt ein reines Wohlfühlerlebnis. Vor allem ein Assistentsystem sind da der Hammer, nämlich der adaptive Tempomat. Man braucht nur mehr lenken, das Bremsen und Beschleunigen übernimmt er selbst. Man stellt nur nach belieben Tempo und Abstand ein. Voll bequem auf langen Strecken und eine Entlastung beim Staufahren. Nur der Einpark-Assistent wurde bei der Einschulung einmal verwendet - gesehen, erlebt und danke. Schon sehr gewöhnungsbedürftig, wenn man sieht wie sich das Lenkrad wie von Geisterhand bewegt. Jedoch die Rundum-Kameras (4 Kameras samt Vogelperspektive) möchte ich beim einparken nicht mehr missen. Der Komfort der Standheizung sowie der Sitzheizung ist mir zwar nicht neu, aber immer wieder ein Hochgenuss. Neu war für mich nur die Lenkradheizung - geil. Nur durch die Ledersitze war die Sitzheizung im Winter fast immer kurzfristig aktiviert, da mein Hintern sonst am kalten Leder Frostbeulen bekommen hätte.

Für den Test des Allradsystems war jedoch der Winter 2015/16 absolut unzureichend. Aber der nächste Winter kommt bestimmt.

Was bis zum Sommer noch zur Genusssteigerung führen wird, ist die Sitzlüftung (Kühlung) und das dann offene Panoramadach. Schlichtweg ein Auto vollgestopft mit Luxus pur - und das alles mit 7 Jahren Werksgarantie. "Wie geil ist das denn...." *g*
 

Faktum ist jedoch, der Kia Sorento ist mein bislang größter, stärkster und teuerster Neuwagen, eben ein Klasse darüber.
 


Hier die ersten Fotos von unserem Kia Sorento 
(April 2016)

   

                   

                            
Persönliche Infos Kia CARENS Carens techn. Infos Carens Tank- und Waschdaten Carens Fahrzeugkosten
2x Mazda 626 Kia SPORTAGE Sportage techn. Infos Sportage Tank- und Waschdaten Sportage Fahrzeugkosten
Mazda Premacy Kia SORENTO Sorento techn. Infos Sorento Tank- und Waschdaten Sorento Fahrzeugkosten
Auto-Nostalgie Kia Probefahrten Infos Firma KIA Unser KIA-Partner & Werkstatt ZURÜCK zur Auto-Hauptseite

Feedback-Formular